Castrop-Rauxel, 05.10.2020, von P.Kaufhold

"Die ausgehobene Drogenküche"

So lautete der Name der Übung im Rahmen der Ausbildung "Niederlegen von Bauwerken" der Bergungsgruppe und des restlichen Technisches Zuges Castrop-Rauxel

In der Übungslage sollte eine Garage niedergelegt werden, in der die Polizei und das LKA am Vortag ein Drogenlabor ausgenommen hat. Der Technische Zug und besonders die Bergungsgruppe sollte das Gebäude nun niederlegen, da auch in den Wänden und unter der Bodenplatte noch Drogen und Geld vermutet wurde, so der Übungseinsatzauftrag.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle, begannen alle Einheiten mit Ihren Arbeiten. Die Einsatzkräfte der Bergungsgruppe begannen mit der Erkundung und der Schaffung eines Zuganges in die Garage. 

Gleichzeitig wurde durch die Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung ein Bereitstellungsraum und Versorgungspunkt aufgebaut.

Die Fachgruppe Elektroversorgung unterstützte beide Gruppen mit Ihrer Fachexpertise.

Nach dem die Bergungsgruppe den Zugang geschaffen hat, und die Garage von innen erkundet und mehrere Gegenstände gefunden wurden, wurde mit den Arbeiten zum Niederlegen des Bauwerkes begonnen. Hierbei arbeiteten alle Einheiten Hand in Hand. Alle Helfer konnten den Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen und Geräten üben und ausprobieren.

Um 17 Uhr war die Garage niedergelegt und die Übungsleitung zufrieden.

Es hat alles so geklappt, wie es geplant war, so der einstimmige Tenor der Übungsleitung.

Nach der Nachbesprechung und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war für alle Einsatzkräfte um 19 Uhr Feierabend.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: