Castrop-Rauxel, 17.03.2018, von Anne Steinbock

Ortsverband Castrop-Rauxel weiht neue Unterkunft ein

Im November 2017 zog der Ortsverband Castrop-Rauxel von der Oskarstraße in die neue Liegenschaft nach Henrichenburg in die Industriestraße.

Nachdem sich der Umzugsstress gelegt und die Helferinnen und Helfer sich bereits eingewöhnt hatten, fand am 17.03.2018 die symbolische Schlüsselübergabe durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA), den Investor, Hein Send, und den Präsidenten des THW, Albrecht Broemme, an den Ortsbeauftragten, Olaf Linsner, nach dem Festakt in Anwesenheit von 200 Gästen aus Politik, Verwaltung, Behörden, anderen Hilfsorganen, Abordnungen alle Löschzüge der Feuerwehren und der Helferschaft und deren Angehörige statt.

Nach dem Sektempfang und einem musikalischen Intermezzo begrüßte der Ortsbeauftragte und Hausherr, Olaf Linsner, die Gäste und dankte seinen Helfern für die geleisteten zahlreichen Arbeitsstunden, die der Umzug mit sich gebracht hat, und für die Vorbereitungen der Einweihungsfeier.

Der Präsident des Technischen Hilfswerkes, Albrecht Broemme, war zur Freude aller Anwesenden eigens aus Berlin angereist, um sein Versprechen, bei der Einweihungsfeier der neuen Unterkauft dabei zu sein, einzulösen. Er erläuterte noch einmal, warum es 10 Jahre dauerte, aus einer bereits damals für abgängig erklärten Bunkeranlage, in nunmehr eine moderne und zweckerfüllende Unterkunft ziehen zu dürfen.

Das Mitglied des Deutschen Bundestages, Frank Schwabe, der stellvertretende Landrat, Hilmar Claus, und der Bürgermeister, Rajko Kravanja, betonten in ihren Grußworten die unverzichtbare Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements und bedankten sich bei allen Helferinnen und Helfern für die zahlreichen Einsätze der örtlichen Gefahrenabwehr. Hervorgehoben wurde jeweils die besonders gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und der Polizei. Der 1. Beigeordnete der Stadt Castrop-Rauxel, Michael Eckhardt, verriet sogar in seinem Grußwort, dass das THW hinter vorgehaltener Hand der 6. Löschzug genannt wird.

Nachdem der katholische Pfarrer, Franz-Josef Eckert, und der evangelische Pfarrer, Arno Wittekind, den Ortsverband gesegnet und für die Einsatzkräfte und alle Gäste Gottes Segen erbeten haben, rief der stellvertretende Ortsbeauftragte, Rolf Schnier, zur obligatorischen Schlüsselübergabe auf.

Danach gab es für alle Gäste die Möglichkeit zur Besichtigung der neuen Dienststelle, um sich im Anschluss daran bei einem internationalen Buffet sowie kalten und warmen Getränken zu stärken. Der reichliche Imbiss wurde von der Vorsitzenden des IBKF (Internationaler Bildungs- und Kulturverein für Frauen) Ruziye Malkus und ihrem Team, liebevoll zubereitet.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von Eric Simonait untermalt.

Die Helferinnen und Helfer sind stolz auf ihre neue Unterkunft und auch weiterhin voll motiviert, sich ehrenamtlich in den Dienst der Menschheit zu stellen!


  • Begrüßung durch den Ortsbeauftragten Olaf Linsner

  • Festrede durch den Präsidenten des THW Albrecht Broemme

  • MdB Frank Schwabe

  • Stellvertretender Landrat Hilmar Claus

  • Bürgermeister Rajko Kravanja

  • Erster Beigeordneter und Kämmerer Michael Eckhardt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: