Castrop-Rauxel, 03.04.2018, von Anne Steinbock

Räumung der alten Unterkunft an der Oskarstraße in Habinghorst

In der Woche vor Ostern hieß es für einige Helfer noch einmal: „Kräftig anpacken – wir räumen die alte Unterkunft!“.

Der gewichtigste, noch auf dem Gelände lagernde Brocken, musste entsorgt werden, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das seinerzeit betoniert Übungshaus mit einem Gesamtgewicht von ca. 20 Tonnen musste entfernt werden.

Sofort boten sich die benachbarten Kameraden der Ortsvereine aus Datteln und Recklinghausen an, mit ihren schweren Geräten uns hierbei zu unterstützen. Die tonnenschweren Betonklötze wurden auf LKW verladen und zu einem Entsorgungsbetrieb gefahren. Nach getaner Arbeiten stärkten sich alle Helfer mit Kartoffelsalat und Würstchen.

Herzlichen Dank den Kameraden aus Recklinghausen und Datteln für die sofortige und unkonventionelle Hilfe. Die Unterkunft ist jetzt total ausgeräumt, und das Gelände wiederhergerichtet.

Ein wenig wehmütig wurde das Tor ein letztes Mal abgeschlossen. Aber wie heißt es doch so schön: „Wenn eine Tür sich schließt, tut sich eine andere auf!“

Schon geschehen – an der Industriestraße in Henrichenburg!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: