Der OV Stab

Der OV bzw. der OV-Stab hat im Einsatzfall wichtige Koordinierungs- und Unterstützungsfunktionen.
Die Einsatz-Aufgaben des OV-Stabes ergeben sich aus den „Grundlagen der Aufbau und Ablauforganisation bei Einsätzen in der „THW-Struktur“ und der „Stabsdienstordnung für LuK“, insbes. für die einzelnen OV-Stabsfunktionen. (siehe THW-DV 1-100 und THW-DV 1-101)
Im Einsatzfall werden in der THW-Struktur ausschließlich organisatorische und administrative Maßnahmen durchgeführt, insbes. im Rahmen der Aufsichts- und Fürsorgepflicht.
Der/die Ortsbeauftragte (OB) leitet den Ortsverband und ist Dienstvorgesetzte/r aller Helfer/innen und Führungskräfte seines Ortsverbandes.
Ihm/r sind als Potenzial für den Einsatz:

  • der LuK-Stab OV (aus dem OV-Stab hervorgehend)
  • die Fachberater/innen
  • der Technische Zug (oder mehrere)
  • unter Führung des/r jeweiligen Zugführers/in,
  • die Fachgruppen Führung/Kommunikation bzw. Logistik

unter Führung des/der jeweiligen Führers/in der FGr, unmittelbar unterstellt, bzw. werden von ihm ggf. einer Führungsstelle unterstellt.
Für die FGr FK und Log besteht bei Einsätzen ein Koordinierungs-Vorbehalt aus übergeordneter Sicht durch die GSt oder LB-DSt.
Der/die OB entscheidet bei Alarmierung bzw. Anforderung durch einen Bedarfsträger über die Entsendung der Einheiten und überträgt das Unterstellungsverhältnis auf die Einsatzleitung des Bedarfsträgers. Auch während Einsätzen obliegt ihm eine Aufsichts- und Fürsorgepflicht gegenüber den THW-Helfern/innen. Dabei greift er aber keinesfalls in die taktische Führung ein.